Derzeit nicht verfügbar
Letzte Aktualisierung: 03.12.2018 11:08

Canon Pixma TS5050 im Test

Der Canon Pixma TS5050 ist einer der Preisklassennachbarn des Deskjet 2630 und vom Design her ähnlich schlicht. Gegenüber dem Deskjet wurde dieser Multifunktionsdrucker jedoch etwas kompakter und handlicher gestaltet. Durch das Design bezüglich Farbe und Form wirkt auch er recht unauffällig und passt dadurch ebenso gut wie in jeden Haushalt.

Lieferumfang

Geliefert wird auch der Canon Pixma TS5050 in zwei Kartons. Nach dem Öffnen ist auch hier das gängige Zubehör gut sichtbar. Kabel, Handbuch, CD und Tinten-Patronen können so entnommen und beiseite gelegt werden, während der Drucker selbst ausgepackt und stabil platziert wird. Leider wirkt das Gehäuse des Pixma TS5050 nach dem Auspacken qualitativ eher minderwertig, für den Preis von rund 60 € jedoch angemessen.

Das Handbuch für den Multifunktionsdrucker umfasst auch nur die Anweisungen zu den Einstellungen. Erklärungen zu den Funktionen können jedoch in der online abrufbaren Bedienungsanleitung eingesehen werden. Wobei diese auf der Canon Homepage selbst, schwer zu finden ist. Auf anderen Seiten jedoch, ist sie recht schnell ersichtlich. Auch ein USB-Kabel war im Gegensatz zum Deskjet 2630 nicht im Lieferumfang enthalten und muss somit extra angeschafft werden.

Einrichtung

Die Einrichtung des Canon Pixma TS5050 verlief über den USB-Anschluss weitestgehend unkompliziert und kann ebenso unkompliziert über das Display durchgeführt werden. Nachdem der Drucker an das Netzkabel angeschlossen wurde, konnten die Patronen mit der Tinte, wovon es fünf gibt, eingesetzt werden. Hierzu muss das gesamte Feld, in das der Scanner integriert wurde, angehoben werden, um das Innenleben des Druckers freizulegen und die Patronen einsetzten zu können. Der Drucker muss für diesen Vorgang auch angeschlossen sein, ansonsten positioniert sich das Patronenfach für die Tuinte nicht richtig. Die Konfiguration der Patronen lief auch hier wie von selbst mit schrittweisen Anweisungen.

Nach der Einrichtung der Tintenpatronen konnte auch der Treiber mit Software, entweder über die mitgelieferte CD installiert oder von canon.com/ijsetup gedownloaded und installiert werden. Ungefähr zwei Minuten nach dem Download konnte auf das Setup Menü zugegriffen und die Installation gestartet werden. Dies dauerte höchstens vier Minuten. Vor dem Download können neben der Voreinstellung für windows auch weitere Betriebssysteme ausgewählt werden.

Als die vier Minuten vorbei waren, konnte der Drucker endlich bedient werden. Die Einrichtung des Canon Pixma TS5050 war somit wirklich gut zu meistern. Zu den Basisfunktionen gehören auch hier das Drucken, Kopieren und Scannen. Allerdings verfügt auch der Canon Pixma TS5050 über keine Fax-Funktion.

Anschlussmöglichkeiten

Wie bereits der HP Deskjet 2630, kann auch der Canon Pixma über USB angeschlossen werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit der Drahtlos- und somit auch mobilen Nutzung. Die WLAN-Verbindung kann direkt über den Drucker hergestellt werden, indem als Anschlussmethode bei den Voreinstellungen Wireless-Lan gewählt wird. Der Drucker weist danach darauf hin, die Einrichtung des Treibers am Computer abzuschließen.

Erwähnt werden sollte noch, dass die anfänglichen Einstellungen für die Nutzung mittels WLAN allerdings etwas dauern. Eine Wartezeit von ca. 20 Minuten ist hierbei nicht auszuschließen.

Es existiert darüber hinaus ein weiterer Anschluss, über welchen der HP Deskjet 2630 nicht verfügt, nämlich ein Kartenleser. Somit können beispielsweise Fotos direkt von der SD oder auch SDHC Karte gedruckt oder auch mit dem Scanner eingescannt werden.

Für die mobile Nutzung via Smartphone wird die App “Canon Print Inkjet/Selphy” benötigt, wobei der Drucker immer auch direkt über das Dokument oder das gewünschte Bild ausgewählt werden kann, solange Smartphone und Drucker über dasselbe Netzwerk verbunden sind. Außerdem verfügt auch der Pixma TS5050 über Google Cloud Print und Apple Airprint.

Tintenstrahldruck 3-in-1

Auch der Canon Pixma TS5050 ist ein 3-in-1 Tintenstrahl-Drucker und umfasst somit die Funktionen drucken, scannen und kopieren in einem Multifunktionsgerät. Mit einer Druckauflösung von 4800 x 1200 dpi ist die Auflösung auch etwas besser, als bei den ebenfalls getesteten HP Geräten. Das Scannen läuft ebenso mit einer klein wenig besseren Auflösung von 1200 x 2400 dpi. Der Scanner-Typ ist auch hier wieder ein Flachbett-Scanner.

Zudem sind mit dem integrierten Kopierer Mehrfach-Kopien als auch Farb-Kopien möglich. Die maximale Geschwindigkeit beim Kopieren beträgt 6 S./Min. Für einen Preisklassennachbarn des HP-Deskjet also eine gute Leistung im Bereich der Multifunktionsgeräte.

In Betrieb

Generell ist der Canon Pixma TS5050 mit ca. 13 S./Min. für schwarz-weiß Drucke und 9 S./Min für Farb- und Fotodrucke nicht der Schnellste, bietet mit 1200 x 2400 dpi aber eine höhere Scanauflösung, als der HP Deskjet. Auch die Druckqualität lässt über die geringere Geschwindigkeit hinwegsehen. Schwarz-weiß Drucke sehen so ganz passabel aus, während Farbdrucke qualitativ hochwertiger wirken, als die des Deskjet 2630. Die Farbe wirkt kräftiger und entspricht beispielsweise etwas mehr dem eigentlichen digitalen Bild.

Textdokumente Farbdokumente Bilder
gut gut kräftige Farben

Für eine höhere Scanauflösung erhält man während des Scanvorgangs allerdings auch ein lautes und unangenehmes Geräusch. Die einfache Bedienung macht auch den Canon Pixma TS5050 eher zu einem Familiendrucker. Für den relativ geringen Preis wird so ein angemessener Funktionsumfang geboten. Für Büro- oder generell Geschäftstätigkeiten, welche nach einem schnellen Vorgang verlangen, ist der Multifunktionsdrucker jedoch weniger geeignet, da die Druck-Geschwindigkeit gering ist. Allerdings könnte er durchaus einen hilfreichen Begleiter im Studium darstellen, da er kompakt ist und beim Drucken von Hausarbeiten eventuell gute Dienste leistet.

Beachtet werden muss noch, dass der Drucker fünf Tinten-Patronen benötigt und diese nicht ganz so günstig sind. Greift man so zu den originalen Patronen, ergibt sich ein Preis von ca. 26 € für ein Multipack, welches sich durchaus lohnt, da um die 40 €, im Gegensatz zu Einzelkäufen, gespart werden kann. Allerdings sind für dieses Modell auch viele kompatible Tintenpatronen verfügbar, wobei aber auch immer an die Folgen im Falle einer Beschädigung durch nicht originale Tintenpatronen gedacht werden muss.

Fazit

Der Canon Pixma TS5050 ist ein leichtes und kompaktes Multifunktionsgerät, was ihn flexibel platzieren lässt. Außerdem ist er bedienungsfreundlich und sorgt für qualitativ hochwertigere Farbdrucke, als der Deskjet 2630. Allerdings werden fünf Patronen benötigt, welche sich mit einem Preis von rund 26€ kostentechnisch gesehen aber in Grenzen halten. Darüber hinaus dauert der Druck-Vorgang relativ lange, ist der Scan-Vorgang laut und wirkt das Gehäuse nicht gerade stabil. Zusammenfassend ist der Canon Pixma TS5050 also auch ein günstiger und solider Drucker mit kleineren Makeln, über die, je nach Bedürfnis, hinweggesehen werden kann.

Preisentwicklung