Handy-Recycling: Gebrauchte Geräte zu Geld machen

Handy-Recycling - das alte Smartphone zu Geld machen

Nicht mehr benötigte Handys einfach im Müll entsorgen? Auf keinen Fall! Nicht nur, dass durch eine solch unüberlegte Vorgehensweise wertvolle Ressourcen verloren gehen, sondern man verschenkt obendrein noch bares Geld. Wenn man das Gebraucht-Handy richtig entsorgt, statt es achtlos wegzuwerfen, dann kann man anderen Menschen sogar noch eine Freude machen.

Die klassische Art der Gebraucht-Handy-Entsorgung

Der direkte Weg zum örtlichen Wertstoff- bzw. Recycling-Hof ist für viele Handybesitzer noch immer der beste, um das alte Smartphone loszuwerden und sachgemäß zu entsorgen. Einfach und unkompliziert - in der Tat. Aber verglichen mit den modernen Methoden ist diese Variante doch recht zeitraubend. Denn wer steht schon gerne in der langen Autoschlange vor dem Eingang zur Entsorgungsstelle?

Das Online-Potenzial nutzen

Sicherlich ist auf dem Recyclinghof generell eine umweltkonforme Wiederverwertung von Altgeräten gewährleistet. Aber lukrativ ist das Ganze für den Verbraucher de facto nicht. Ganz anders die Veräußerung des Handys im Internet: Online haben sich zahlreiche große Plattformen etabliert, bei denen auch gebrauchte Smartphones zum Kauf angeboten werden können. Keine Frage: Mehrstellige Erlöse lassen sich dabei nicht erzielen, aber der eine oder andere Euro ist durchaus drin. Wenn Akku und Ladekabel ebenfalls mit verkauft werden, kann der Verkaufspreis sogar noch steigen. Die Betreiber dieser Portale verfahren auf unterschiedliche Weise mit den Geräten. Oft werden sie an meistbietende Interessenten weiterverkauft oder in Dritte-Welt-Länder geschickt. Darüber hinaus werden die Geräte "ausgeschlachtet", um das wertvolle Innenleben gewinnbringend an zahlungskräftige Rohstoff-Käufer zu veräußern.

Für den guten Zweck

Der Einfachheit halber kann man Gebraucht-Geräte auch beim Netzbetreiber abgeben oder kostenlos per Post dorthin senden. Es muss keineswegs der Netzbetreiber sein, bei dem einst das Handy käuflich erworben wurde, sondern jeder Anbieter nimmt jedes gebrauchte Handy zurück. Eine umweltgerechte Entsorgung ist somit garantiert. Manche Unternehmen spenden sogar für jedes eingeschickte Alt-Handy einen kleinen Obolus an bekannte Hilfsorganisationen.

In den Ursprungszustand versetzen

Handys sind kleine Computer, auf denen Unmengen an Daten und wichtigen Informationen gespeichert sind. Bevor ein gebrauchtes Handy abgegeben und entsorgt wird, müssen diese Daten vollständig gelöscht bzw. gegebenenfalls auf einem anderen Medium gesichert werden. Danach wird das Alt-Handy in den Werkszustand zurückgesetzt, damit niemand - selbst im entlegensten Winkel der Erde - Zugriff auf die persönlichen Daten hat.

Fazit

Dein altes Smartphone muss nicht mehr auf dem Müll landen, es gibt viele Möglichkeiten es sinnvoll zu verwerten und damit noch ein paar Euro zu verdienen. Das Geld kannst du dann in deinen neuen Handyvertrag investieren und vielleicht sind die ersten Raten für das Handy schon wieder refinanziert.

43 Bewertungen (im Schnitt 4.0 von 5 Sternen)

Keine Kommentare

    Kommentar schreiben