Handyverträge trotz SCHUFA

So kommt man auch mit negativem Score "ins Gespräch"

Ohne Handy ist das Leben irgendwie trostlos. Egal wohin Sie sich auch begeben, sehen Sie überall Menschen, die konzentriert lesen, im Netz surfen oder lächelnd mit dem Partner telefonieren. Sind Sie auf der Suche nach einem Handyvertrag, der Ihren Ansprüchen entspricht? Wollen Sie auch unabhängig sein und die mobile Freiheit genießen, sind sich aber nicht sicher, ob Sie wegen Ihrer Schufa einen Vertrag bekommen? Wir verraten Ihnen wir Sie auch mit negativer Bonität an einen Handyvertrag kommen.
Sortieren nach:
1.

Netz
8 GB4gbis 21,6 MBit/s
Telefon-FlatSMS-Flat
monatlich 19,99 €
weiter »
2.

My Prepaid L
Keine Vertragslaufzeit

Netz
5 GBltebis 225 MBit/s
Telefon-FlatSMS-Flat
monatlich 24,99 €
weiter »
3.

My Prepaid M
Keine Vertragslaufzeit

Netz
3 GBltebis 225 MBit/s
Telefon-FlatSMS-Flat
monatlich 14,99 €
weiter »
4.

Netz
2 GBltebis 500 MBit/s
inkl. 200 Mininkl. 200 SMS
monatlich 9,99 €
weiter »
5.

Netz
4 GBltebis 500 MBit/s
Telefon-FlatSMS-Flat
monatlich 22,50 €
weiter »
6.

My Prepaid S
Keine Vertragslaufzeit

Netz
1,5 GBltebis 225 MBit/s
Telefon-FlatSMS-Flat
monatlich 9,99 €
weiter »
7.

Prepaid Allnet L
Keine Vertragslaufzeit

Netz
3 GB3gbis 25 MBit/s
Telefon-Flat9 Cent / SMS
monatlich 15,00 €
weiter »
8.

Prepaid Allnet M
Keine Vertragslaufzeit

Netz
1,5 GB3gbis 25 MBit/s
Telefon-Flat9 Cent / SMS
monatlich 10,00 €
weiter »
9.

Prepaid Basic S
Keine Vertragslaufzeit

Netz
400 MB3gbis 25 MBit/s
inkl. 100 Min9 Cent / SMS
monatlich 5,00 €
weiter »
10.

My Prepaid Basic
Keine Vertragslaufzeit

Netz
150 MBltebis 225 MBit/s
9 Cent / Min9 Cent / SMS
monatlich 1,99 €
weiter »

Handyvertrag trotz Schufa

Warum der Handyvertrag von der Schufa abhängt

Die Schufa dient dazu Banken, Verkäufer, Vermieter und Gewerbetreibende davor zu bewahren, Geschäfte mit Menschen zu machen, die nicht in der Lage sind, den finanziellen Part einer Abmachung einzuhalten. Aus diesem Grund sammelt die Schufa sämtliche Daten vom Girokonto, über einen Kredit bis hin zu nicht bezahlten und per Inkasso angemahnten Rechnungen. Aus all diesen Daten errechnet die Schufa einen Score.

Ein Mobilfunk-Anbieter kann nun diesen Score abrufen und damit überprüfen, ob Sie in der Lage sind, das Handy und den Handyvertrag in Zukunft auch zu bezahlen. Gerade bei einem Handyvertrag ist dies nachvollziehbar, handelt es sich hierbei um eine Abmachung, die über mindestens 24 Monate laufen soll. Normalerweise steckt hinter der Schufa Abfrage aber keine Gefahr für Sie. Gibt es eine positive Rückmeldung, wird der Handyvertrag auch trotz Schufa-Eintrag gewährt. Somit sollte einem neuen Handy mit Allnet Flat, SMS-Flat und unbegrenztem Datenvolumen nichts mehr im Weg stehen.

Schlecht sieht es allerdings aus, wenn der Score zu negativ ausfällt. 100 Prozent ist die Bestmarke. Je weiter Ihre Einstufung nach unten abweicht, desto höher ist die Gefahr, dass Sie den Anfroderungen des Mobilfunkdienstleisters nicht nachkommen können.

Das Schlimme daran ist: Die Einträge in der Schufa bleiben 3 Jahre lang bestehen. Es kann also sein, dass Sie keinen Handyvertrag bekommen, obwohl Sie absolut in der Lage sind diesen finanziell zu bedienen. Trotzdem müssen Sie nicht auf ein Handy verzichten, zumindestens in den meisten Fällen. Viele Anbieter haben die Einschätzung des Scores zugunsten der Kunden angepasst. Denn die Anbieter wissen, dass auch die Schufa nicht immer den passende Score zu den Menschen hat.

Der Weg zum Handyvertrag trotz Schufa steht offen

Wer nur kleinere Schufa Probleme oder Einträge hat, braucht sich bei den meisten Mobilfunkanbieter kaum Sorgen zu machen, denn die Mobilfunkanbieter führen zwar eine Bonitätsprüfung durch, sind aber im Scoring und bei der Vergabe von Verträge nicht so hart wie beispielsweise eine Bank im Falle einer Kreditanfrage. Das ist auch verständlich, denn bei einem Handyvertrag geht es nicht wie bei einem Kredit um mehrere tausend Euro und die Laufzeit ist auch oft nur auf 24 Monate beschränkt.

Voraussetzungen der Mobilfunkanbieter

Es gibt gewisse Voraussetzungen um einen Handyvertrag trotz Schufa zu erhalten. Eine Voraussetzung ist, dass der Eintrag schon etwas zurück liegt und nicht erst vor wenigen Tagen eingetragen wurden. Weiterhin kann der Mobilfunkanbieter eine Anzahlung für das neue Smartphone verlange oder gegenenfalls ein Kautionszahlung fordern. Die Kaution wird individuell vereinbart und kann manchmal auch 50% des Kaufpreises entsprechen. Einige Anbieter bieten Kunden mit negativer Schufa auch teurere Tarife an, das ist nicht gerade die feine Art, aber man hat in diesem Fall leider nicht soviele Ausweichmöglichkeiten wie gewohnt. Aus unserer Erfahrung lohnt es sich definitiv nach eine Ablehung nicht den Kopf hängen zu lassen, sondern direkt beim Anbieter anzurufen. Am Telefon lassen sich die Anforderungen schneller klären und man kommt über kleinere Umwege auch so zu seinem gewünschten Vertrag.

Warum sind die Handyverträge ohne Schufa meistens mit Flatrate?

Dies hat keinen besonderen Grund, stellt aber sicherlich einen Vorteil für den Endkunden dar. Es gibt kaum noch Verträge die ohne eine Allnet-Flat angeboten werden. Bei einer Flatrate hat man jeden Monat die gleichen Kosten, die sich perfekt in das verfügbare Haushaltseinkommen einplanen lassen. Es kann keine Überraschungen geben, die nicht bezahlt werden können. Außer man ist unvernünftig und telefoniert ins Ausland oder kauft unmengen von Apps.

Nicht immer ist alleine die Bonität dafür verantwortlich ob man einen Vertrag mit Handy bekommt, sondern in vielen Fällen auch die Auswahl des Unternehmens. Erhält man bei einem Mobilfunkanbieter eine Ablehnung, so kann man es trotz Schufa Eintrag auch bei anderen Anbietern versuchen.

Sie wurden abgelehnt von Ihrem Wunsch-Anbieter? Einige Mobilfunkanbieter machen auch individuelle Verträge mit Kunden: Beispielsweise kann eine Kautionszahlung als Sicherheit hinterlegt werden.

Score ist nicht gleich Score. Sollten Sie befürchten, dass ein kürzlich aufgenommener Kredit Sie daran hindern kann einen Handyvertrag abzuschließen, können wir Sie beruhigen. Bei der Abfrage kommt es immer darauf an welches Unternehmen Ihren Score abfragt. Kreditunternehmen bewerten die Zahlen sehr viel strenger als ein Mobilfunkanbieter. Selbst wenn ein Kredit bei Ihnen abgelehnt wurde, können Sie davon ausgehen, dass Sie schon bald mit LTE Ihr Datenvolumen verbrauchen können. Ein Handy trotz Eintrag ist also oftmals kein Problem.

Handyvertrag trotz Schufa: Darauf sollte man achten

Wer glaubt er bekommt kein Handyvertrag wegen der Schufa, sollte nicht gleich das erst beste Angebote nehmen. Auch mit Schufa ist ein Handyvertrag nämlich möglich, daher sollte man sich überlegen was man eigentlich für einen Vertrag möchte. Hier die wichtigsten Punke die man vor dem Vertragsabschluss überdenken sollte:

  • Handy: Suchen Sie sich ein passendes Handy aus. Es bleibt Ihnen überlassen ob es nunr ein Samsung Galaxy, iPhone oder ein Tablet werden soll.
  • Flat: Entscheiden Sie sich am besten für eine Flat mit Internet, SMS und Telefongesprächen. Surfen Sie mit LTE und zahlen Sie dafür nur eine monatliche Pauschale.
  • Anbieter: Zu welchem Anbieter möchten Sie? Viele kleinere Anbieter nutzen übrigens auch das Netz der Großen und daher muss es nicht immer die Telekom, Vodafone oder O2 sein.

Wichtige Fragen zum Handyvertrag trotz Schufa

Es gibt einige Fragen, die Sie sich vor der Bestellung des Handys auf jeden Fall stellen sollten. Dazu gehören unter anderem:

  1. Was ist mir an einem Handyvertrag wichtig?
    Diese Frage ist die wichtigste für Sie. Bevor Sie einen passenden Handyvertrag bestellen können, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, welche Features Sie unbedingt benötigen. Wie viel Datenvolumen benötige ich? Brauche ich nur eine Internetflat oder auch eine Telefonflat?
  2. Handy auf Raten kaufen oder direkt per Einmalzahlung?
    Auch diese Frage hängt davon ab, wie Ihre finanziellen Möglichkeiten gestaffelt sind. Sollten Sie gerade einen gewissen Betrag zur Verfügung haben, den Sie nicht anderweitig benötigen, würden wir empfehlen, das Handy vollständig zu bezahlen. Dadurch senken Sie die monatlichen Kosten für den Handyvertrag.
  3. Braucht man unbedingt ein neues Handy?
    Die Antwort lautet ganz klar „Nein“! Zwar bieten die neusten Handys von Samsung und Apple tolle Features, doch ein Muss stellen Sie nicht dar. Sie können den Handyvertrag trotz Schufa auch ohne Handy in Anspruch nehmen, wenn Sie noch ein Gerät von einem vorherigen Vertrag besitzen.

Ein Handyvertrag trotz Schufa ist für fast jeden möglich

Viele Kunden der Mobilfunkanbieter haben einen Eintrag in der Schufa und trotzdem einen Vertrag bekommen. Auch Sie können sich auf die mobile Freiheit freuen, die Sie mit einem neuen Handyvertrag genießen. Kleine Einträge stellen kaum ein Problem bei einem neuen Handyvertrag dar.

Welcher Anbieter für Handyvertrag trotz Schufa

Es gibt sehr viele Anbieter, die trotz Schufa einem Handyvertrag zustimmen. Jedes Mobilfunkunternehmen stellt eine Anfrage, jedoch sind die Scorings eben von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Daher kann es auch sein das man bei einem Anbieter abgelehnt und bei dem anderen dennoch ein Handyvertrag erhält. Pauschal lässt sich hier kein Unternehmen nennen, das die niedrigesten Ansprüche an das Scoring hat. So individuell die Einträge sind, so induviduell sind oft auch die Vergaben trotz Schufa-Eintragung.

Handyvertrag trotz Schufa auch ohne Anzahlung

In der Regel kann man bei einem negativem Schufa Eintrag einfach eine höhre Anzahlung für das gewünschte Smartphone leisten um an den Vertrag zu kommen. Es gibt aber auch Anbieter die verzichten bei kleineren Einträgen auf eine höhere Anzahlung und teilweise sogar ganz darauf. Hier spielen die Voraussetzungen eine große Rolle, denn liegt der Eintrag lange zurück ist auch ein Handyvertrag ohne Anzahlung möglich.

Wo wird meine Bonität geprüft?

Jeder Mobilfunkanbieter prüft die Bonität seiner Kunden, doch nicht alle führen die Bonitätsprüfung beim selben Unternehmen durch. Nicht nur bei der Schufa kann man die Bonität von Kunden prüfen lassen, auch Bürgel oder Creditreform bieten eine Bonitätsprüfung an. Das Scoring ist von Unternehmen zu Unternehmen anders, da einige Unternehmen einfach aktueller sind als andere. Es lohnt sich immer trotz negativer Schufa einen Handyvertrag zu beantragen. Zum einen ist es kostenlos und zum anderen kann man nach einer Ablehnung immer noch eine Alternative suchen.

Handyvertrag mit Smartphone auf Raten trotz Schufa

Bekommt ich einen Handyvertrag auf Raten trotz negativer Schufa? Ja, es ist möglich einen Handyvertrag mit Smartphone zu erhalten, die Voraussetzungen hierfür sind aber von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Je nachdem was für einen Eintrag man hat und wie alt dieser schon ist kann man bei einigen Anbietern trotz Eintrag ein Handyvertrag mit Smartphone auf Raten erhalten. Einige wollen eine Art "Sicherheit" in Form von eine Kaution oder Anzahlung.

Wann bekomme ich keinen Handyvertrag trotz Schufa?

Wie überall im Leben gibt es auch beim Handyvertrag trotz Schufa grenzen. Wer ein paar kleine Rechnungen nicht begleichen konnte der bekommt selbstverständlich einen Handyvertrag auch wenn er einen Schufa-Eintrag hat. Wer jedoch so tief verschuldet ist, dass er nicht mal mehr die Miete bezahlen kann und dazu noch auf Arbeitssuche ist wird keinen neuen Handyvertrag erhalten. Das Risiko ist dann einfach viel zu groß für den Mobilfunkanbieter. Es bleibt dann lediglich die Prepaid-Alternative.

Privatinsolvenz: Erhalte ich dennoch einen Vertrag?

Nach einer Privatinsolvent ist die Bonität oftmal im Eimer und einen guten, günstigen Tarif zu erhalten ist schwer, zumal man erstmal versuchen muss überhaupt einen Mobilfunkvertrag zu bekommen. Fall Sie auf keine Anzeige rein, die Ihnen verspricht trotz Insolvenz einen günstigen Vertrag zu geben, denn dies ist einfach nicht möglich. Man erhält zwar unter gewissen Voraussetzungen einen Handyvertrag, aber dieser ist oft teurer oder an gewisse Vorgaben gebunden. Dies kann eine Kautionszahlung beeinhalten oder eine einfache Anzahlung. Jeder Fall wird von den Anbietern einzeln gerüft und daher kann man hier auch nicht Pauschal einen Betrag nennen der zu hinterlegen ist.

Prepaid als Alternative zum Handyvertrag

Ein Prepaid-Tarif ist eine gute Alternative für jeden der einen negative Schufa-Eintrag hat, denn man kann bei diesen Tarifen nur soviel ausgeben wie Geld aufgeladen wurde. Vereinfacht heißt das, dass man sich mit einem Prepaid-Tarif nicht verschulden und somit einen weiteren Eintrag mit Sicherheit vermeiden kann. Natürlich gibt es zwischen einem Handyvertrag und einer Prepaidkarte einen großen Unterschied, aber manchmal kann es eben auch vernünftiger sein sich ein Handy mit Prepaid anzuschaffen anstatt eines neuen Handyvertrags.

Prepaid-Tarife gibt es heute auch mit einem monatlichen Fix-Beitrag und ohne Vertragslaufzeit. Im Prinzip ist es wie ein gewöhnlicher Handyvertrag, nur eben ohne eine Mindestlaufzeit. Der Prepaid-Tarif verlängert sich aber nur wenn ausreichend Guthaben vorhanden ist.

Vorteile von Prepaid-Tarifen

  • volle Kostenübersicht
  • keine Mindestlaufzeit
  • kein weitere Schufa-Eintrag
  • häufig günster als Vertrags-Tarife