Internetradio Vergleich

Es ist ein verregneter Herbsttag und man denkt mit Wehmut an den letzten Sommerurlaub in Italien zurück! Einfach Trübsal blasen ist eine Möglichkeit, damit umzugehen, aber die besser Alternative ist sich den Italienurlaub nach Hause zu holen. Mit einem Internet-Radiogerät ist das in wenigen Sekunden erledigt und man kann durch die Stimme des sizilianischen Radiosprechers entspannen und sich an den schönen Sommer erinnern - egal, wie das Wetter draußen ist.

Internetradio

Einige werden sich noch daran erinnern, wie man vor einigen Jahren noch mühsam per Drehknopf und analog seinen Lieblingsradiosender suchen musste. Heute ist das schon längst Geschichte, denn die Generation Webradio ist viel smarter und man empfängt nicht mehr nur die regionalen Sender, sondern mehrere zehntausend Sender aus jedem erdenklichen Winkel der Welt.

Das Internetradio für den perfekten Musikgenuss

Mit einem Internetradio kann man sich den Lieblingssender aus dem Urlaub ins Haus holen und sich so das ganze Jahr wie im Urlaub fühlen. Gibt es Spaghetti zum Abendessen, spielt das Internetradio die passende italienische Musik dazu. Zu Tapas gibt es spanische Klänge und tischt man Weißwurst mit Brezel auf, hat das Webradio natürlich auch die passende bayrische Musik dazu.

Ein Internetradio lohnt sich auch dann, wenn man es satt hat, jeden Morgen beim Aufstehen den selben Handyalarm zu hören. Mit dem Kauf eines Webradios kann man sich mit dem Radiosender seiner Wahl wecken lassen und mit lateinamerikanschien Klängen in den Tag starten. So starten man sicherlich auch besser gelaunt in den Tag.

Die Internetradios sind zum einen modern und dennoch schlicht gehalten. Sie sind nicht von einem „normalen“ UKW Radio zu unterscheiden, so dass sie unauffällig im Wandschrank oder im Regal platziert werden können. Sie unterscheiden sich von einem normalen Radio lediglich mit ihren inneren Werten.

Alle Radiosender kostenlos empfangen

Die Nutzung eines Internetradios ist kostenlos. Was man dafür benötigt, ist lediglich ein WLAN-Radio sowie eine Internetverbindung. Mit einem Internetradio Gerät lassen sich knapp 20.000 Radiosender kostenlos empfangen. Die einzigen Kosten, die anfallen, sind die Kosten für Strom und die Internetverbindung.

WLAN-Radio Vielfalt

Internetradios gibt es zum Einen als mobile Geräte, die mit Akku betrieben werden und zum Anderen gibt es auch die stationären Webradios, die über ein Netzkabel betrieben werden. Je nachdem, wo man das Gerät aufstellen möchte, kann sich man sich zwischen diesen beiden Möglichkeiten entscheiden.

So funktioniert ein Internetradio?

Ein Internetradio ist mit WLAN ausgestattet, wodurch es sich mit dem Internet verbinden lässt. Hat man die Verbidung hergestellt, lassen sich alle Radiosender der Welt empfangen. Pinzipell ist es wie als würde man den Brower am PC öffnen und das Webradio dort einschalten. Das ganze ist mit einem Internetradio jedoch viel einfacher und sieht viel eleganter aus. Außerdem lässt sich das WLAN-Radio auch problemlos in Küche und Schlafzimmer platzieren, ohne das man ständig den Laptop ein und ausschalten muss.

Internet Verbindung

Die Internetverbindung ist die einzige Voraussetzung um mit dem Webradio in den Genuss des weltweiten Angebots von Musik zu kommen. Die Geschwindigkeit des Internetanschluss spielt übrigens keine große Rolle und somit lässt sich auch bei einer niedrigen Geschwindikeit ein Internetradio problemlos nutzen.

Bluetooth Verbindung

Moderne Internetradio-Geräte bieten eine kabellose Verbindung per Bluetooth. Dadruch können die Geräte beispielsweise mit Smartphones oder Tablets verbunden werden. So lassen sich die WLAN-Radios auch als Bluetooth-Lautsprecher nutzen.

Verschlüsselung

Damit das Internetradio mit dem Router oder Repeater problemlos kommunizieren kann, sollte man darauf achten, dass diese die selbe Verschlüsselung haben. Mit welcher Verschlüsselung das eigene Netzwerk arbeitet, steht meist auf dem Router. Die Gängigsten Verschlüsselungen sind WEP, WPA und die WPA2 Verschlüsselung. Das WLAN Radio sollte mit der Verschlüsselung des egenen Netzwerks umgehen können, damit man nicht die Sicherheitseinstellungen des Routers umstellen muss.

Digitalradio (DAB+)

Es gibt Internetradios, die auch digitale Radiosender empfangen können. Hierfür muss das Gerät DAB unterstützen. Sollte das Internet mal ausfallen, kann man so dennoch das Radio nutzen. WLAN-Radios die auch als Digitalradio genutzt werden können sind übrigens auch oft mit einer Antenne ausgestattet. Die Antenne ermöglicht einen guten Empfang wenn das Internet mal ausfallen sollte.

WLAN-Radio vs. Digitalradio

Ein Internetradio unterscheidet sich wesentlich von einem Digitalradio. Das Internetradio unterschützt digitale Radiosender, ein Digitalradio hat jedoch keinen Zugriff auf das Internet und kann daher keine Radiosender aus dem Netz abspielen. Ein Digitalradio ist, vereinfacht gesagt, eine Weiterentwicklung des analogen Radios.

Für jeden Geschmack der passende Radio-Sender

Bekanntlich hat jeder seinen eigenen Geschmack- und das gilt natürlich auch für den Musik-Geschmack. Der Eine hört lieber Rock und Pop, dem Anderen ist Kultur, Klassik oder Schlager lieber, dem Nächsten ist nach House oder Techno. Kaum ein frei empfangbarer Radiosender deckt die eigenen Präferenzen besonderns gut ab, da die Sender meist für die breite Masse gemacht sind. Das Internetradio bietet jedoch die Möglichkeit frei zu entscheiden welche Radiosender man sich anhört und es gibt im Internet sehr viele Webradios die digitial überhaupt nicht empfangbar sind.

In Deutschland gibt laut Statisa mehr als 400 Radiosender. Über ein herkömmliches Radio empfängt man lediglich die Sender in der unmittelbaren Umgebung. Wohnt man als Schwabe also in Berlin, hat man keine Möglichkeit, seinen Lieblingssender aus der Heimat zu genießen. Daher lohnt sich ein Internetradio fast immer und für jeden. Über das Internetradio kann man in Sekundenschnelle zwischen Rock, Pop, Oldies, Schlager, House, 80er, 90er, Country oder Jazz wechseln und je nach Gefühlslage die Musik anpassen.

Live Übertragung über das Internetradio

Bei den Übertragungen von Radiosendungen über das Internet handelt es sich nicht um Aufzeichnungen, sondern in den meisten Fällen um Live-Sendungen. Sie unterscheiden sich nicht von den frei empfändlichen Sendungen, die auch live übertragen werden. Das Digitale-Zeitalter ermöglicht es uns, auch Live-Sendungen von anderen Kontinenten in Echtzeit zu emfangen.

Was man bei einem Internetradio beachten sollte

Bei einem Internetradio gibt es einige Punkte, die man vor dem Kauf beachten sollte. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Anschaffungskosten

Die Kosten für ein Internetradio liegen etwas höher, als bei normalen Radios. Dafür lassen sich die Geräte aber auch vielfältiger nutzen. Die Preise für gute Radios mit WLAN-Funktion fangen bei knapp 80 € an und gehen bis weit über 200 €. Wir empfehlen unseren Testsieger aus unserem Internetradio-Test.

Display

Das Display ist das Herzstück eines Internetradio-Geräts, denn über dieses lassen sich alle Einstellungen durchführen. Über das Display werden häufig auch Zusatzinformationen wie z.B. Interpret, Musiktitel, Albumcover und weitere nützliche Informaionen angezeigt. Moderne Internet-Radiogertäte besitzen teilweise sogar ein stromsparendes OLED Display.

Streaming Dienste: Spotify

Einige WLAN-Radios bieten mit Connect Spotify die Möglichkeit die Spotify-App zu nutzen. Daduch kann man seine Lieblingsmusik einfach über die App abspielen und braucht keinen zusätzlichen Lautsprecher mehr dafür.

Fernbedienung

Je nach Modell lässt sich das Internetradio-Gerät auch per Smartphone oder Tablet steuern. Sie ersetzen die herkömmliche Fernbedienung. Mit einer vom Hersteller zur Verfügung gestellten App, kann dann ganz bequem das Radio gesteuert werden. Ein Internetradio ohne Fernbedienung oder Appsteuerung, ist heute kaum noch denkbar.

Klinkenanschluss

Mit diesem Klinkenanschluss, lassen sich Smartphones und andere Wiedergabequellen bequem per Kabel an das Internetradio anschließen. So kann man das Gerät auch als Lautsprecher nutzen.

USB

Einige Webradios bieten über die USB Schnittschelle die Möglichkeit, passende Wiedergabequellen anzuschließen. Wer diese Funktion nutzen möchte, sollte darauf achten, dass das gewünschte Modell über eine solche USB Schnittstelle verfügt. In unserem Test haben wir einige Internetradios, die diese Eigenschaft vorweisen. Über einen USB-Stick kann man selbstverständlich auch Musik abspielen, was ein cooles Feature für Partys sein kann.

DLNA

Über die Digital Living Network Alliance (DLNA) ist es möglich, dass Geräte untereinandern kommunizieren können, ohne das man aufwendige Konfigurationen oder Einstellungen vornehmen muss. Auch bei einem Internetradio macht diese Eigenschaft Sinn, damit bei der Verbindung über Bluetooth beispielsweise keine Probleme entstehen.

Möchten sie ihr Radio im Schlafzimmer aufstellen, sollte das Gerät über eine Dimmfunktion verfügen, damit sie in dunklen Räumen nicht von einem hellen Display geblendet werden

Internetradio Test

Für unseren Internetradio-Test waren einige Faktoren wesentlich und wichtig:

Einstellung & Bedienung

Die Inbetriebnahme und Einstellung des WLAN-Radios ist in unserem Test sehr wichtig gewesen. Wie einfach lassen sich die Geräte bedienen?- auch das haben wir berücksichtigt. Über das Display lassen sich die Internetradios aus unserem Vergleich bedienen und Einstellen. Einige Geräte bieten sogar die Möglichkeit, das eigene Smartphone für die Bedienung zu nutzen.

Sound

Auf den ersten Blick ist es oft nicht ersichtlich, ob das Internetradio eine oder mehrere Boxen hat. Je mehr Boxen ein WLAN-Radio hat, desto besser ist meistens die Klangqualität.

Updates

Damit das Internetratio-Gerät auch immer auf dem neusten Stand ist, sollten Updates der Software schnell und einfach - am besten automatisch - durchgeführt werden können. Damit stellt man auch sicher, dass alle Apps die über das Gerät genutzt werden, auch weiterhin problemlos laufen.

Anschlüsse

Die vorhanden Anschlüsse ermöglichen einen vielfältigen Umgang mit den Geräten. So gibt es einige Geräte, die einen Anschluss für Kopfhörer oder USB-Schnittstellen anbieten. Auch über den Klinkenanschluss lassen sich Smartphones schnell und einfach anschließen. Für die Nutzung als externe Lautsprecher, bieten manche Internetradios auch einen HDMI-Anschluss.

Akkulaufzeit

Internetradios mit Akku sollten genügend Power haben, um einen Tagesausflug mit Musik zu bereichern. Daher wurde auch die Akkulaufzeit in unserem Internetradio-Vergleich bewertet.

Signalempfang

Ohne guten Empfang kann ein WLAN-Radio nicht funktionieren, daher ist der Empfang einer der wesentlichen Bewertungskritereien. Die Geräte benötigen keine besonders hohe Geschwindigkeit um weltweite Radio-Sendungen empfangen zu können.

Zusatzfunktionen

Je nach Internetradio kann man sich an unterschiedlichen Zusatzfunktionen erfreuen. Hierzu zählen Aufnahmefunktion, Wecker-Funktion, oder auch der Anschluss von externen Geräten. Das beste Rundum-Paket bietet unser Testsieger.

Die Lautsprecher eines Webradio

Die Klangqualität ist für ein Radio, egal ob UKW-Radio, Digitalradio oder Internetradio, das wichtigste Merkmal. Die Klangqualität lässt sich nicht am Preis festmachen, aber auch hier gilt: Qualität hat seinen Preis. Bekannte Hersteller für Lautsprecher wie Teufel, Hama und Blaupunkt bieten selbstverständlich auch bei ihren Internet-Radios die gewohnte Qualität. Kauft man sich ein Internet-Radio mit guter Klangqualität, kann man diese auch als externen Lautsprecher nutzen.

Einige Modelle bieten auch die Möglichkeit, weitere Lautsprecher an das Internetradio anschzuschließen. Wem die Qualität des Lautsprechers nicht genügt, der kann das Internetradio dann mit weiteren Lautsprechern erweiteren und die Klangqualität verbessern. Alternativ greift man einfach zu unserem Testsieger aus dem WLAN-Radio Test.

Verbindung: WLAN oder LAN

Damit die Internetradios auch einwandfreien Zugang zum Internet haben, sollte gutet WLAN-Empfang vorhanden sein. Zumindestens dort, wo man das Gerät aufstellen möchte. Da einige Geräte auch einen LAN-Anschluss haben, könnte man diese bei Bedarf nutzen. Ist der WLAN Empfang nicht besonders gut, kann man das WLAN erweiteren. Die Reichweite des WLAN-Netzwerks lässt sich mit einem WLAN-Repeater erweiteren.

Internetradio reinigen

Für die Reinigung des Geräts, sollte man ein einfaches feuchtes Tuch verwenden. Das reicht meistens aus, um den Staub zu entfernen. Keinesfalls sollte man mit aggressiven Chemikalien an das Gerät gehen, denn dies kann zu Schäden und unschönen Flecken am Gerät führen.

Akku vs. Stromkabel

Bei der Anschaffung eines WLAN-Radios, kann man sich zwischen einem Akku oder Stromkabel entscheiden. Natürlich ist man bei der Nutzung eines Internetradios mit Akku etwas freier und kann das Gerät immer mitnehmen. Bei Internetradio-Geräten mit einem Netzwerkstecker kann dafür der Akku nicht mitten im Betrieb ausgehen. Je nachdem, für was man das Gerät nutzen möchte, kann man sich zwischen diesen beiden Möglichkeiten entscheiden.

Musik App auf WLAN-Radio nutzen

Moderne Internetradios unterstützen Apps wie Spotify. Auch andere Wifi-Streamingfunktionen werden teilweise unterstützt. Beim Kauf eines Internetradios sollte man darauf achten, wenn man beispielsweise Spotify damit nutzen möchte, dass das Gerät diese Funktion unterstützt. Die meisten Hersteller werben ja bereits damit, daher sollte es nicht schwer fallen ein geeignetes Gerät aus unserem Test zu finden.

Multiroom einrichten mit Internetradio

Beim kochen in der Küche möchte man etwas entspanntes hören, also schaltet man das WLAN Radio ein und sucht einen klassischen Sender. Im Wohnzimmer möchten die Kinder gleichzeitig andere Musik hören - kein Problem, denn auch Sie können frei entscheiden was sie hören möchten. Möchte man nun aber auf allen Lautsprechern im Multiroom-System die selbe Musik hören, lassen sich die Boxen schnell miteinander verbinden und man kann im Wohnzimmer das selbe wie in der Küche hören. Ein Internetradio mit Multiroom-Funktion lässt sich einfach in das vorhanden Multiroom-System einbinden.

Internetradio mit Wecker

In vielen Haushalten wurde der altmodische Wecker durch das Smartphone ersetzt. Doch nach und nach werden die Smartphones aus den Schlafzimmer wieder verbannt, denn zu viele lenken sich vor dem Schlaf damit ab. Außerdem ist das grelle Licht nicht gut für die Augen bei Nacht und es signalisiert dem Körper, dass er nicht in den Schlafmodus kann. Das ist auch der Grund, weshalb externe Wecker immer beliebter werden. Das Internetradio ist der perfekte Wecker für jeden Haushalt, denn er weckt uns jeden Morgen mit einem neuen Lied und man hat das nervige Weckerklingeln nicht mehr satt.

Hörbuch zum Einschlafen über das WLAN-Radio

Einige Internetradios haben auch eine Sleeptimer-Funktion. Mit dieser Funktion kann man sich zum Einschlafen ein Hörbuch oder Entspannungsmusik anhören. Nach Ablauf der eingestellten Zeit schaltet sich das Gerät dann automatisch aus. Gerade für das Kinderzimmer, ist so ein WLAN-Radio perfekt, denn die Kinder können jeden Abend eines ihrer Lieblingshörbücher hören. Nützlich sind solche Weck- und Erinnerungsfunktion übrigens auch in der Küche. Die WLAN-Küchenradios verfügen sehr oft über integrierte Eieruhren und Kurzzeitwecker. Mit diesen Erinnerungsfunktionen, sollte nichts mehr verbrennen.

Webradio für die Konsole

Moderne Internetradio Geräte, haben häufig eine bessere Soundqualität als Fernseher, daher kann es sich lohnen, diese auch als Lautsprecher zu nutzen. Verfügt das Gerät über einen HDMI-Anschluss, kann es mit jeder beliebigen Konsole verbunden werden und das "Zocken" wird zum Erlebnis. Wer das WLAN-Radio vielseitig einsetzten möchte und es auch für seine Konsole nutzen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass ein HDMI-Anschluss vorhanden ist. In unserem Internetradio-Vergleich haben wir einge Geräte, die diese Anschlussmöglichkeit anbieten.

Internetradio mit CD-Player

"Wer hört denn noch CDs?", dass fragen sich nun bestimmt die meisten. Im Jahr 2017 wurden aber immerhin etwas mehr als 60 Millionen CDs allein in Deutschland verkauft. Außerdem gibt es sehr viele Alben, die gerade ältere Menschen noch zu Hause haben, die es in dieser Qualität im Netz nicht zu finden gibt. Die Internetradios mit CD-Player sind definitiv nichts für jeden, aber wer dieses Fetaure möchte, sollte mit rund 150 € Anschaffungskosten rechnen.

Webradio mit exterenen Lautsprechern erweitern

Das Webradio lässt sich, je nach Modell, auch mit externen Lautsprechern erweitern. Über die Multiroom-Funktion, können die Internetradios über weitere Lautsprecher erweitert werden. So kann man das Gerät auch als Ersatz für eine teure Musikanlage bei Feiern und Geburstagen nutzen.

Fragen & Antworten

[accordion collapse="false"]
[accordion_item title="Welche Funktionen sollte mein Internetradio haben?"]
Ein Internetradio kann mehr, als nur Musik über das Internet abszuspielen. Welche Funktionen man benötigt, ist abhängig davon, was genau man mit dem vielfältigem Gerät vor hat. Möchte man es zusätzlich als externen Lautsprecher nutzen, an die Konsole anschließen können, oder Apps wie Spotify damit nutzen? Je nach Funktionen, die man tatsächlich nutzen möchte, kommen verschiedene Gerät infrage. Ist man sich unsicher welches Gerät am besten ist, dann empfehlen wir unseren Testsieger.
[/accordion_item]
[/accordion]

[accordion collapse="false"]
[accordion_item title="Warum setzt mein Internetradio immer aus"]

  • Prüfung:
  • Um zu prüfen ob es an der WLAN-Verbidung liegt, kann man das Gerät per LAN verbinden. Vorausgesetzt, es ist ein LAN-Anschluss vorhanden. Sollte das Webradio einwandfrei funktionieren, liegt es an der WLAN-Verbindung.
  • Mehrere Router:
  • Nutzt man mehrer Router, kann das Webradio durcheinander kommen und gestört werden. Der Router, der am nächsten am Webradio ist, sollte als Standard eingestellt werden. Stellt man das Webradio um, sollte man bei Störungen erneut prüfen, ob man noch am richtigen Router hängt.

[/accordion_item]
[/accordion]

[accordion collapse="false"]
[accordion_item title="Warum geht das Internetradio immer wieder aus?"]
Einige Sender werfen Langzeithörer nach einer bestimmten Zeit, meist 60 Minuten, raus. Das liegt daran, dass viele das Internetradio, wie früher die UKW´s, den ganzen Tag laufen lassen. Je mehr Zuhörer ein Sender hat, desto höhere Kosten kommen auf ihn zu.

Neue Webradio-Modelle umgehen das, indem sie sich immer wieder neu einwählen, wenn der Sender sie rauswift. Wer immer wieder rausfliegt, kann sich Gedanken darüber machen, einfach den Sender zu wechseln oder sich ein moderenes Gerät anzuschaffen.
[/accordion_item]
[/accordion]

[accordion collapse="false"]
[accordion_item title="Wie funktioniert Internetradio ohne PC?"]
Wer nicht immer seinen Computer ein- und ausschalten möchte, um in den Genuss des Webradios zu kommen, kann zum einen sein Smartphone dazu nutzen oder sich ein Internetradio anschaffen. Das Internetradio lässt sich übrigens auch über das Smartphone steuern, wodurch man auch Musik von seinem Smartphone darauf abspielen kann.
[/accordion_item]
[/accordion]

[accordion collapse="false"]
[accordion_item title="Was kostet Internetradio"]
Die Nutzung von Internetradio ist kostenlos. Man benötigt lediglich eine funktionierende und stabile Internetverbindung.
[/accordion_item]
[/accordion]

[accordion collapse="false"]
[accordion_item title="Welches Internetradio soll ich kaufen?"]
In unserem Webradio Test haben wir einige Internetradios getestet und daher können wir unseren Testsieger ohne Bedenken weiterempfehlen. Unser Testsieger konnte sich in der Gesamtwertung knapp, aber verdient durchsetzen.
[/accordion_item]
[/accordion]